Projektreise 2009

 

 

Projektreise 2009Während den Vorbereitungen zu unserer fünften Projektreise im Sommer 2008 wurden wir von einem Filmteam des SWR angesprochen. Das Team um Markus Henssler und Sebastian Georgi plante eine Doku für das Sendeformat „Auslandsreporter" des SWR und ist über das Internet auf uns aufmerksam geworden. Nachdem alle beteiligten Parteien die Rahmenbedingungen abgeklärt hatten, wurden wir über fünf Monate von Kameras begleitet. Insbesondere das Wirken von Estevan stand dabei im Mittelpunkt des Geschehens.

 

Der Container war diesmal bestückt mit 80 Rollstühlen sowie mit unzähligen Gehilfen, Rollatoren und sonstigen Hilfsmittel. Darüber hinaus wurde uns das komplette Inventar einer Schreinerei überlassen, darunter waren z.B. eine Bandschleifmaschine, eine Kreissäge und eine Hobelmaschine. Die Werkzeuge sollten in Dakar den Grundstock für den Aufbau einer integrativen Ausbildungsstätte bilden. Leider mussten wir für dieses Projekt einsehen, dass wir nicht ausreichend Kapazitäten zur erfolgreichen Umsetzung hatten. Letztlich wurde sie an einen ansässigen Schreiner verkauft und dient jetzt seiner Existenzsicherung. Das für die Werkstatt erhaltene Geld floss unmittelbar in die Verteilungsaktion der Hilfsgüter des dritten Containers, wodurch doch noch ein sinnvoller Einsatz gewährleistet wurde.

 

Wie schon bei der vergangenen Reise wurde die Verteilung von uns selbstständig durchgeführt, lediglich Omar und Pape von der ANHMS versorgten uns mit Informationen über Personen, die Hilfsmittel benötigen. Der Verteilungsradius umfasste diesmal nicht nur die Gebiete rund um Dakar, sondern erstreckte sich bis weit über St. Louis hinaus. Außerdem lag der Fokus wiederum auf Menschen, die durch ihre Behinderung im besonderen Maße vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen sind. Ihnen sollte die Grundversorgung mit einem Rollstuhl ihre Menschenwürde zurückgeben und ein selbstständigeres Leben ermöglichen.

 

Ungefähr sechs Monate nach der Rückkehr aus Senegal war das Team der Bildmanufaktur GmbH mit dem Schnitt der Dokumentation über unsere Arbeit im Senegal fertig, so dass sie erstmalig am 28.10.2009 unter dem Titel „Rollis für Afrika" - Ein Rollstuhl, ein Leben! auf dem SWR ausgestrahlt wurde. Eine Woche zuvor fand die Kinopremiere des Films „Estevan - Toubape" in Stuttgart statt. Beide Filme sorgten für breite Aufmerksamkeit und brachten uns jede Menge Unterstützung ein.

 

Bilder der Projektreise 2009